Der Tragegurt Manduca

 

 

Als wir Urlaub in Österreich in den Bergen gemacht haben, war es natürlich mit Kinderwagen etwas problematisch. Natürlich gibt es auch Wege für Kinderwagen, aber das sind ja nicht die Wege die wir gehen wollten.
Denn entweder schiebt man die ganze Zeit bergauf oder man hält entgegen wenn man den Berg runter läuft, was auch nicht gerade viel mehr Spaß macht, denn der Kinderwagen hat auch sein ein Eigengewicht.

Dafür ist der Manduca natürlich der perfekte Begleiter! Ob auf unwegsamem Gelände, oder ob man mal beide Hände braucht wie zum Beispiel beim Spaziergang mit dem Hund im Wald. Auch zu Hause bei der Hausarbeit erleichterte der Manduca das Leben doch schon ungemein. Das Kind ist auf dem Rücken oder auf dem Bauch geschnallt, bekommt alles mit, ist beschäftigt und  fühlt sich wohl und geborgen. So bekommt man Zuhause auch mal was erledigt.
Es ist nicht so dass ich auf den Kinderwagen verzichten würde, aber bei manchen Gelegenheiten ist der Manduca einfach praktischer. Wenn ich irgendwo unterwegs bin wo viele Menschen sind komme ich mit dem Kinderwagen manchmal gar nicht so gut durch. Bei unwegsamem Gelände wie zum Beispiel beim Wandern in den Bergen oder auch bei vielen Wanderwegen hier im Saarland ist man mit dem Kinderwagen doch erheblich eingeschränkt. ich würde es nicht als Ersatz sehen sondern einfach als Ergänzung zur Mobilität mit Baby.

 

 

 

Im Gegensatz zu dem Tragetuch muss der Manduca nicht mühevoll gebunden werden sondern kann über die dreifach verstellbaren Schultergurte und den Hüft-gurt einmal eingestellt werden und passt! Hier nochmal ein Dankeschön an meine Nachbarin die mir diese super Empfehlung gab! Nun Trage ich den Manduca nicht nur zum Mama Sport Kanga sondern auch zuhause bei der Hausarbeit, wenn der Kleine mal eine Auszeit braucht. Meistens schläft er, kaum dass er auf dem Rücken sitzt, ein! Mit einem Schmunzeln auf den Lippen denke ich oft, es hat schon fast etwas von Magie, der Manduca verwandelt kleine Nerv-Zwerge in friedliche kleine Engelchen. Nein, Spaß bei Seite! Es ist wirklich praktisch denn der Manduca wird einfach umgeschnallt, Kind rein – fertig! Wenn ich da ans Einkaufen denke… oh ist das nervig! Hat man einen Supermarkt mit Baby Einkaufswagen, baut man erst einmal den Maxicosi mühevoll da drauf um dann das Kind  doch raus nehmen zu müssen weil es zum Baby Hulk wird zwischen Gemüse und Tiefkühlkost. Im Manduca wird der Einkauf wesentlich entspannter, das Kind ist auf Mamas Bauch gebunden, riecht den vertrauten Duft, hört den Herzschlag und so ist nicht nur Mama beim Einkaufen völlig entspannt.

 

Den Link zum Manduca findest du hier

 

http://amzn.to/2f1Ncad